Das Backup-Starter-Paket

Was ist im Backup-Server-Starter-Paket enthalten ?

Das Backup-Server-Paket enthält alles, was Sie für ein professionelles und automatisiertes Backup von sensiblen Daten benötigen. Daten werden in Ihren Räumlichkeiten gespeichert (und nicht in der Cloud):

  • enthalten ist ein Server der Enterprise-Klasse der Firma Supermicro , mit 8 Terabyte Datenspeicher
  • professionelle Backup-Software mit zeitlich unbegrenzter Laufzeit
  • Wiederherstellung von Dokumenten/ Daten über Web-Interface mittels Browser
  • kundenspezifische Einrichtung und Konfiguration der Software: Im Paketpreis ist die Sicherung von bis zu 5 PCs und einem Server enthalten.
  • Support für 3 Monate, z.B. Sicherung zusätzlicher PCs oder Änderung der Sicherungsintervalle
  • Schulung der Mitarbeiter(innen) zur Bedienung
  • mögliche Erweiterbarkeit für den Einsatz von Archivmedien (Haltbarkeit: 30 Jahre)

Preisliste

Download Preisliste

Technik und weitere Details

Speichern auf Archivmedien für 30 Jahre:
Beim Backup wird unterschieden zwischen kurzfristiger Sicherung auf Festplatten und langfristiger Speicherung auf speziellen Archiv-Medien. Die zur Zeit aktuelle Technologie für das langfristige Speichern von Daten heisst „Linear Tape Open“ (LTO). Dabei werden Magnetbänder im 1/2 Zoll-Format eingesetzt. Seit kurzem ist LTO-8 mit 12 Terabyte Speicher pro Tape erhältlich (Stand 2018). Aber auch die vorherigen Standards LTO-6 und LTO-7 bieten mit 2,5 und 6 Terabyte hohe Kapazitäten. Zum Anschluss eines LTO-Laufwerkes wird eine SAS-Schnittstelle benötigt, die optional für das Backup-Paket erhältlich ist.

Backup-Software
Wir kooperieren mit der Kölner Firma Bareos, die seit 10 Jahren erfolgreich im Backup-Geschäft tätig ist. Ein besonderes Feature der Software ist ein Web User Interface, das es ermöglicht, Daten per Internet-Browser wieder herzustellen oder die erfolgreiche Ausführung des Backups zu überwachen. Weitere Infos unter der Rubrik „Kooperation“.

Intelligente und Individuelle Job-Zeiten:
Eine kritische Frage beim automatisierten Backup ist a) wann führt man es (regelmäßig) durch und b) wie lange hebt man die Daten auf. Eine regelmäßige Durchführung ist wichtig, damit im Falle eines Datenverlusts, z.B. versehentliches Löschen oder Festplattenausfall, möglichst alle verlorenen Daten wieder hergestellt werden können. Gleichzeitig verbleiben kurzfristig gesicherte Daten nicht für immer auf dem Backup-Server, um Platz für neue Sicherungen zu ermöglichen. Dabei wird die Vorhaltezeit intelligent eingestellt, so dass z.B. Wochenbackups länger aufgehoben werden als Tagesbackups. Hierfür entwickeln wir nach Absprache mit Ihnen ein individuelles Konzept, das auf dem Backup-Server eingestellt wird.

Absichern von PCs oder Laptops
Bei PCs oder Laptops gibt es das Problem, dass diese nicht immer eingeschaltet sind oder am Netz hängen. Für diesen Fall richten wir spezielle Backup-Jobs ein, die Daten bei Bedarf „nachträglich“ sichern, falls der ursprünglich vorgesehene Backup-Job nicht erfolgreich war. Die Parameter für die nachträgliche Sicherung werden je nach Anwendungsfall individuell eingestellt.